Höpfingen

„Heidlein II“ nimmt größere Formen an

Archivartikel

Höpfingen.Zu einem imponierenden Neubaugebiet wurde seit dem ersten Spatenstich im vergangenen November das „Heidlein II“ in Höpfingen, wo zahlreiche Maßnahmen privater Bauherren gegenwärtig immer größere Formen annehmen. So wurden seit Arbeitsbeginn im Juli 2019 immerhin 2700 Kubikmeter Erdmaterial bewegt, 3000 Quadratmeter Fläche asphaltiert, 650 Quadratmeter Steine und 700 Meter Rabattenteile verbaut. Die neue Kanalisation umfasst 175 Meter und wurde an den Hauptsammler angeschlossen. Während sich die Straßenbauarbeiten bei 610 000 Euro einpendeln, liegt der Kanalbau bei rund 320 000 Euro; die Wasserinstallation kommt auf 170 000 Euro. Wie Höpfingens Bürgermeister Adalbert Hauck auf Nachfrage der Fränkischen Nachrichten verlauten ließ, seien die Bauplätze im Delta zwischen Karl-Fürst-Weg und Kosmas-Hauck-Weg bereits durchweg verkauft. Dennoch dürfen sich Interessenten in Zuversicht üben: „Der Gemeinderat wird sich bei entsprechender Nachfrage jedoch definitiv mit dem Thema ‚Heidlein III’ befassen“, kündigte Hauck an. Bild: Adrian Brosch