Höpfingen

„Alternativer Maibaum“ in Waldstetten Herbert Frisch stellte mit Hilfe der Familie eine kleine Version des Traditionsobjektes auf

„C(h)orona-Baum“ Zeichen der Hoffnung

Archivartikel

Waldstetten.Entsprechend dem üblichen Turnus war in diesem Jahr der Gesangverein „Frohsinn“ mit dem Aufstellen des Maibaumes in der Ortsmitte von Waldstetten dran. Aber einen Maibaum in der Zeit eines totalen Lockdowns aufzustellen, war schlichtweg am Vorabend des 1. Mai nicht möglich, da es viele Helfer auf engstem Raum gebraucht hätte.

Da man aber nicht auch noch diese Tradition der Pandemie

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1773 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00