Heilbronn

Ross und Reiter herausgeputzt

Archivartikel

Die Pferde waren mit Blumen und Bändern geschmückt. Und auch die Menschen hatten sich schick gemacht und trugen ihre Tracht.

Der Grund: Im Süden Deutschlands fand am Sonntag der Wendelinsritt statt. Dabei zogen Pferde, Reiter und Musiker zu einer kleinen Kirche.

Auf dem Feld davor fand dann ein Gottesdienst statt. Der Ritt wird seit vielen Jahrzehnten veranstaltet. Er soll an den Heiligen Wendelin erinnern. Er gilt als Schutzpatron für Hirten, Bauer und Landarbeiter.