Heilbronn

48. Heilbronner Weindorf Vom 6. bis 16. September darf in der Innenstadt gefeiert werden

Edle Tropfen aus der Region

Archivartikel

Heilbronn.Beim 48. Heilbronner Weindorf vom 6. bis 16. September trifft sich alles und jeder, es wird gequatscht, gelacht und gemeinsam gefeiert. Die Weingüter und Genossenschaften der Region präsentieren hier stolz ihre edlen Tropfen.

Meist steht der Wengerter selbst hinter dem Tresen und erklärt authentisch und mit viel Leidenschaft, was seinen Wein ausmacht. 360 unterschiedliche Weine, Sekte und Seccos können rund um das Rathaus verkostet werden.

Große Vielfalt

Diese Vielfalt unterstreicht die lange Tradition des Weinbaus dieser Region. Der Wein ist hier tief verwurzelt, in der Gesellschaft und in der Kultur – die Menschen dieser Region haben einfach ein Herz für den Wein, heißt es weiter in der Ankündigung der Veranstalter.

Vom 6. bis 16. September kann beim Heilbronner Weindorf wieder gemeinsam gefeiert werden. Die Besucher können eintauchen in die freundliche Atmosphäre des Fests und der jahrelangen Weintradition nachspüren. Mit Livemusik, einem gastronomischen Angebot von Streetfood bis schwäbischen Klassikern und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm ist jeder Weindorftag ein Fest für sich.

Wer hätte es gedacht? Heilbronn ist die älteste Weinstadt Württembergs. Ja, Wein spielt in Heilbronn und der Region eine große Rolle. Und das nicht erst seit gestern. Eine Schenkungsurkunde an das Kloster Lorsch aus dem Jahr 766 belegt es: seit 1250 Jahren wird in Heilbronn Wein angebaut. Natürlich ist das Weindorf dieser traditionellen Weinbaugemeinde eines der ersten gewesen, die vom Weininstitut Württemberg ausgezeichnet wurden.

Geöffnet ist das Weindorf Montag bis Freitag von 15 bis 23 Uhr, Samstag von 11 bis 23 Uhr und Sonntag 11 bis 22 Uhr.