Heilbronn

Mit Alkohol unterwegs Fahrer eines Polizeiautos konnte Unfall nur mit Vollbremsung verhindern

Betrunkener „übersieht“ Streifenwagen

Heilbronn.Ein betrunkener Autofahrer verursachte in der Nacht auf Samstag beinahe einen Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen.

Gegen 1 Uhr waren beide Fahrzeuge auf der Weinsberger Straße in Heilbronn unterwegs. Als der 38-Jährige mit seinem VW Passat nach links abbog, übersah er vermutlich den entgegenkommenden Wagen der Polizei. Um eine Kollision zu verhindern, musste der Fahrer des Streifenwagens eine Vollbremsung durchführen. Daraufhin kontrollierten die Beamten den Mann in seinem Auto. Hierbei stellten sie fest, dass er alkoholisiert war.

Ein Test ergab mehr als 1,6 Promille. Für den 38-Jährigen ging es in Begleitung der Polizei zur Blutentnahme ins Krankenhaus.