Heilbronn

Zugefrorene Wasserleitung

Auftauversuch führte zu Brand

Archivartikel

Beilstein-Schmidhausen.Eine gefrorene Wasserleitung wollte ein 70-Jähriger nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen am Sonntagabend in Schmidhausen auftauen. Dazu stellte er eine Heißluftpistole an die Leitung im Bereich eines Spülkastens im Bad. Dieser fing nach einiger Zeit Feuer, das auf den dahinter befindlichen Dachstuhl übergriff. Da der Brand noch rechtzeitig bemerkt wurde und die alarmierten Feuerwehren aus Beilstein sowie Oberstenfeld rasch einschreiten und die Flammen löschen konnten, beschränkte sich der entstandene Sachschaden auf rund 20 000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.