Heilbronn

Dealerszene Polizei stellt 72 Kilo Marihuana sicher

29-Jähriger in Haft

Archivartikel

Heilbronn.72 Kilogramm Marihuana und 260 Gramm Kokain stellte die Heilbronner Kripo jetzt sicher. Damit gelang ihr ein Schlag gegen die dortige Rauschgiftszene.

Dubios war das Auftreten von mindestens vier maskierten Männern am 14. Januar in Güglingen-Frauenzimmern im Landkreis Heilbronn (wir berichteten). Gegen 22.20 Uhr klingelte es an der Tür eines Hauses in der Riefurtstraße. Vor der Tür standen mindestens vier mit Sturmhauben maskierte Männer und forderten von einem 29-jährigen Familienvater Einlass ins Gebäude.

Geistesgegenwärtig reagiert

Der junge Mann reagierte geistesgegenwärtig und schob die Vermummten mit einem zur Hilfe genommenen Besen zurück aus dem Hausflur. Daraufhin flüchteten die bis dato Unbekannten. Dubios war auch, was die Ermittler der Kriminalpolizei am 15. Januar entdeckten.

Bei einer routinemäßigen Zeugenbefragung in einer Wohnung im selben Haus stießen die Beamten auf eine große Menge Rauschgift. 72 Kilogramm Marihuana und 260 Gramm Kokain waren aus einer ursprünglichen Menge von etwa 92 Kilogramm Marihuana in der Wohnung gelagert.

Der gesamte Wert der gefundenen Betäubungsmittel lag bei zirka 315 000 Euro. Wie sich herausstellte, war der Wohnungsinhaber zum Zeitpunkt des Erscheinens der vier Vermummten nicht zuhause. Er steht nun im Verdacht, als Kurierfahrer und Rauschgiftdepothalter für zwei 29 und 24 Jahre alte Türken, die zur Tatzeit beide in Heilbronn gemeldet waren und offenbar bereits seit längerer Zeit einen schwunghaften Rauschgifthandel betrieben, fungiert zu haben.

Anzeigen gegen 27 Personen

Während der 24-Jährige bereits seit 17. Januar auf der Flucht ist, konnte der 29-Jährige am 24. März durch Heilbronner Rauschgiftfahnder in einer Wohnung in Nordheim vorläufig festgenommen werden. Bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen in Heilbronn und Nordheim am selben Tag stellte die Polizei geringe Mengen Marihuana und Haschisch sowie mutmaßliches Dealergeld sicher.

Der 29-jährige Türke sitzt seit seiner Festnahme in Untersuchungshaft. Der von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragte Haftbefehl wurde durch das Amtsgericht Heilbronn in Vollzug gesetzt.

Durch die nach dem 14. Januar durchgeführten kriminalpolizeilichen Ermittlungen konnten insgesamt 27 Personen, mutmaßliche Helfer und Rauschgiftabnehmer des Duos, angezeigt werden.