Hardheim

Bewohner aufgeschreckt

Zwei Fehlalarme bei Grammer

Hardheim.Gleich zwei mal rückte die Hardheimer Feuerwehr am Donnerstagmorgen „umsonst“ aus – und zwar zur Firma Grammer. Dorthin wurde sie um 5.28 und um 6.17 Uhr gerufen. „Es hat aber nicht gebrannt. Der Grund war ein technischer Defekt eines Rauchmelders“, sagte Michael Seyfried, Kommandant der Gesamtfeuerwehr Hardheim. Da die Wehr mit voller Stärke und viel „Tatütata“ unterwegs war, wurden einige Hardheimer am frühen Morgen aus dem Schlaf gerissen.

Bereis am Sonntag war die Wehr bei einer Personensuche im Einsatz. Am „Wolfstrail“ hatte sich eine Person verletzt gemeldet. Der herbeigeeilte Rettungsdienst konnte die Person allerdings nicht finden. Deshalb wurde die Feuerwehr alarmiert, welche die verletzte Person schließlich in der Nähe der Miltenberger Straße ausfindig machte, so dass diese versorgt werden konnte. mf