Hardheim

Gewerbegebiet „Hafengrube“ Hollerbach plant Neubau

Zusammenführungder Büros als Ziel

Archivartikel

Hardheim.Im Zuge eines im Dezember beurkundeten Tauschvertrags zwischen der Gemeinde Hardheim und Dr. Maximilian Hollerbach wurde das Grundstück zwischen der Gemeinschaftsunterkunft des Neckar-Odenwald-Kreises und dem Gewerbegebiet „Hafengrube“, das sich im Besitz der Gemeinde befand, an die Firma Hollerbach getauscht.

Wie bei der Sitzung des Gemeinderats im Januar bekannt wurde, hat das Unternehmen im Anschluss den Antrag auf Erwerb eines Teilstückes des gemeindlichen Weges, welches zwischen den beiden Grundstücken liegt, gestellt. Ziel ist es, eine zusammenhängende Fläche zu erhalten, denn: Das Unternehmen Hollerbach möchte im Gewerbegebiet „Hafengrube“ nach Angaben von Bürgermeister Volker Rohm sämtliche Büros zusammenführen und plant daher die Errichtung eines Verwaltungsgebäudes.

Keine Bedenken eingegangen

Seit der Einleitung des Entwidmungsverfahrens für die betreffende Teilfläche – die Zufahrtsmöglichkeit der östlich gelegenen landwirtschaftlichen Grundstücke ist weiterhin ungehindert über andere Wegegrundstücke der Gemeinde möglich – gingen bei der Verwaltung keine Bedenken ein.

So beschloss das Gremium bei seiner jüngsten Sitzung am Montag geschlossen die Entwidmung für ein Teilstück des gemeindlichen Weges, welcher zwischen den Grundstücken Flurstücknummer 13048 und 13049 liegt. mem