Hardheim

Änderung des Bebauungsplans „Tieferweg“ Aus einer Gewerbefläche wird eine Mischgebietsfläche

Wohnungen dürfen vermietet werden

Hardheim.Das Grundstück Ignaz-Schwinn-Straße 3 in Hardheim, welches zurzeit unter anderem als Fuhrpark der Eirich-Gruppe genutzt wird, ist im Bebauungsplan „Tieferweg“ als Gewerbegebiet ausgewiesen.

„Gemäß der Baunutzungsverordnung können in Gewerbegebieten ausnahmsweise nur Wohnungen für Aufsichts- und Bereitschaftspersonen sowie für Betriebsinhaber und -leiter zugelassen werden.“

Das erklärte der stellvertretende Bauamtsleiter Bernhard Popp bei der Gemeinderatssitzung am Montag und fügte hinzu: „Um die dortigen Wohnungen in Zukunft auf dem freien Wohnungsmarkt vermieten zu können, ist eine Änderung des Bebauungsplans für dieses Grundstück von bisher Gewerbegebiet in künftig Mischgebiet notwendig.“

Laut Popp hatte das Gremium in nichtöffentlichen Sitzung am 21. September die geplante Umwandlung von Gewerbe- in Mischgebietsfläche vorberaten und dieser grundsätzlich zugestimmt.

Wie auf Nachfrage von Bürgermeister Volker Rohm zu erfahren war, würden die Gebäude „so übernommen, wie sie im Moment fertig gebaut sind“. Allerdings seien diese „unseres Wissens nach noch für mindestens zwei Jahre als Büros vermietet“, so das Gemeindeoberhaupt. Mehrheitlich votierten die Gemeinderäte daraufhin auch in öffentlicher Sitzung für den entsprechenden Aufstellungsbeschluss und ermächtigten die Verwaltung, die weiteren erforderlichen Verfahrensschritte einzuleiten. mem