Hardheim

Trotz der Niederschläge

Wald weiter beobachten

Hardheim/Höpfingen.Die Forstbetriebsgemeinschaften Schweinberg/Rüdental und Waldstetten/Erftal weisen die Waldbesitzer weiter darauf hin, ihre Wälder trotz der Niederschläge Anfang Mai auf Borkenkäferbefall zu kontrollieren.

„Für viele Fichten war die Zeit von Mitte März bis Anfang Mai ohne Niederschläge eine zu lange Durststrecke“, heißt es einer Mitteilung, und weiter: „So trifft man zur Zeit wieder auf Fichten mit Bohrlöchern des Buchdruckers, Bohrmehl auf der Bodenvegetation und großen Nadelverlusten im Gipfelbereich.“

Solche Bäume sollten schnellstens aus dem Wald entfernt werden um der Verbreitung der Borkenkäfer Einhalt zu gebieten. Im Idealfall sollten die Wälder im zweiwöchigen Rhythmus kontrolliert werden.