Hardheim

Verlassene Orte: Kegelfans brauchen Geduld

Archivartikel

Höpfingen.Die Corona-Pandemie legt viele Teile des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens lahm. Die FN zeigen Orte, an denen sonst reges Treiben herrscht, die nun aber verlassen sind. Dazu gehören auch Kegelbahnen wie die in Höpfingen. Seit das „Restaurant Schmitt“, damals noch „Café Schmitt“, am 1. Juni 1966 eröffnet wurde, runden die beiden 1996 sanierten Kegelbahnen das Freizeitangebot ab: Auf ein

...

Sie sehen 34% der insgesamt 1201 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00