Hardheim

Seit 50 Jahren verheiratet Bernadette und Willibald Mohr feiern an diesem Samstag Goldene Hochzeit

Politisch und gesellschaftlich aktiv

Archivartikel

Schweinberg.Mit Bernadette und Willibald Mohr feiert an diesem Samstag ein weit über sein Heimatdorf hinaus geschätztes Jubelpaar Goldene Hochzeit: Nicht nur Hofladen und Bauernstube ließen ihre Namen bekannt werden – auch kommunalpolitisch und gesellschaftlich waren die Mohrs stets sehr aktiv.

Willibald Mohr wurde am 30. Oktober 1947 in Hardheim geboren und wuchs in Schweinberg auf. Als Landwirt übernahm er den Betrieb der Eltern und lernte bei einem Musikkonzert in der Hardheimer Erftalhalle seine am 22. Januar 1950 in Niedernberg am Main geborene Frau kennen. Bernadette Mohr war mit vier Geschwistern aufgewachsen und hatte in Aschaffenburg den Beruf der Einzelhandelskauffrau erlernt.

Drei Söhne

Geheiratet wurde standesamtlich in Niedernberg und kirchlich am 12. September 1970 in Schweinberg. In den Folgejahren wurden dem Paar die drei Söhne Alexander, Christoph und Michael geschenkt.

Im Jahr 1983 verlagerte die Familie zunächst die Stallungen des Mohr’schen Hofs auf den Winterberg in Schweinberg und zog zehn Jahre später in das neu errichtete Wohnhaus.

Parallel dazu wurde der Hofladen eröffnet; die aufgrund ihrer Gemütlichkeit äußerst beliebte „Bauernstube“ folgte wenige Jahre später. Obwohl man das Gehöft nebst Hofladen und Bauernstube 2007 dem mittleren Sohn Christoph mit Frau Tina übergab, sind Bernadette und Willibald Mohr nach wie vor präsent: „Wir helfen weiterhin gern mit, um in Bewegung und fit zu bleiben – außerdem macht es uns einfach Spaß auf dem Hof und mit den vielen Tieren sowie den Gästen etwa des Maislabyrinths“, betont das Jubelpaar.

Mitglied in zahlreichen Vereinen

Die Freizeit gehörte neben der Familie schon immer auch der Vereinswelt und der Kommunalpolitik. So sind die beiden in zahlreichen Vereinen Schweinbergs und Hardheims Mitglied und teilweise Ehrenmitglied. Besonders liegt dem sehr fußballinteressierten Willibald Mohr freilich der FC Schweinberg am Herzen, in dessen Vorstand er lange Jahre aktiv mitarbeitete.

„Außerdem gehört die Fastnacht fest zu unserem Leben, zumal wir beide von Haus aus ‚vorbelastet’ sind und jeweils zweimal Prinzenpaar waren – einmal als Ehepaar, einmal vor unserer gemeinsamen Zeit“, erklären sie. Willibald Mohr gehörte ferner zwischen 1989 und 2009 dem Hardheimer Gemeinderat und von 1989 bis 1994 dem Kreistag des Neckar-Odenwald-Kreises an; sein Engagement wurde 2015 mit der Hardheimer Bürgermedaille in Silber gewürdigt.

Ihren Ehrentag verbringen Bernadette und Willibald Mohr bewusst im kleinen Kreis ihrer Familie: „Wir sind sehr stolz auf unsere Söhne, unsere Schwiegertöchter sowie unsere lieben Enkel Jana, Laura, Niklas und Linda“, freuen sie sich.

Den zahlreichen Gratulanten zur Goldenen Hochzeit schließen sich die Fränkischen Nachrichten gern an.