Hardheim

Tennis Clubmeisterschaften des TC Hardheim an fünf Tagen durchgeführt / Neues Konzept fruchtet

Pascal Gärtner wiederholt Vorjahreserfolg

Hardheim.Seinen Titel als Tennis-Clubmeister der Herren hat Pascal Gärtner am Sonntag souverän verteidigt. Er setzte sich im Finale gegen Lars Engels mit 6:4 und 6:1 durch und erhielt aus den Händen des stellvertretenden Bürgermeisters Eric Bachmann den vom Gemeindeoberhaupt Volker Rohm gestifteten Wanderpokal.

Modus „Jeder gegen jeden“

Im Halbfinale hatte Gärtner zuvor in einem klasse Match gegen den späteren Dritten Julian Großkinsky mit 6:4/6:4 gewonnen. Die Doppelkonkurrenz wurde im Modus „jeder gegen jeden“ ausgetragen. Hier siegten Daniel Gotthardt und Felix Feuerstein vor Marius Gärtner und Julian Großkinsky. Dritter wurden Thorsten Ditter und Thorsten Flicker.

Erstmals wurde der Clubmeister auch in der Konkurrenz „Herren 60“ ermittelt. Die „Altmeister“ spielten ebenfalls jeder gegen jeden, zeigten teils spektakuläre Ballwechsel und waren mit großem Ehrgeiz bei der Sache. Am Ende setzte sich Klaus Schmitt vor Bernhard Heß durch. Dritter wurde Georg Hellmuth vor Günter Toman. Dieser war mit 79 Jahren der älteste Teilnehmer an diesen Wettkämpfen. Der jüngste Akteur war Jonah Volk mit 16 Jahren. Insgesamt nahmen 17 Spieler an den Clubmeisterschaften teil.

Binnen fünf Tagen wurden diese mit einem neuen Konzept durchgeführt. Nach der Auslosung wurde ein fester Spielplan erstellt, so dass für die Tennis-Interessierten schon im Vorfeld klar ersichtlich war, wer wann spielt. Diese Idee fruchtete, denn während der fünf Wettkampftage kamen insgesamt 105 Zuschauer auf die Anlage an der Wohlfahrtsmühle. Über diesen Rekordbesuch freute sich das Vorstandsteam um die Club-Vorsitzende Verena Klohe. mf