Hardheim

Deutscher Orgeltag Besucher erlebten in der Pfarrkirche St. Alban einen kurzweiligen Nachmittag

Musikalisches Programm und Führungen

Hardheim.Beachtliches Interesse fand der in Hardheim erstmals mit dem Tag des offenen Denkmals verbundene Deutsche Orgeltag, wie Organistin Stephanie Heiden die FN wissen ließ. Musik und Führungen mit zahlreichen Informationen rund um das Instrument rundeten den Sonntagnachmittag ab. Heiden war Initiatorin dieser Angebote aus Anlass der 125 Jahre Pfarrkirche St. Alban und 50 Jahre Vleugels-Orgel und trug solistisch ebenso wie Alexander Ritt als Organist zum musikalischen Programm bei.

Mit Michael Weller als Flötist war sie des Weiteren im Einsatz, zudem spielten Heiden und Ritt auf der Orgel hörenswerte Werke von Anton Bruckner, von Georg Friedrich Händel das besonders ansprechende „Halleluja“ aus dem Oratorium „Messias“ sowie das bedachtsam klingende „Evensong“ des 1951 geborenen Charles Callahan und schließlich das schwungvolle „The Washington Post“ von John Philip Sousa. Die Orgelführungen übernahmen die kompetenten Orgelbauer aus dem Hause Orgelbau Vleugels. Die Besucher zeigten sich als Musikfreunde von den Angeboten sehr angetan.