Hardheim

Minister Peter Hauk in Hardheim Versammlung des CDU-Gemeindeverbandes / „Gemeinde durch Bereitstellung von Bauland gefordert“

Kommunalwahl führt zu einer Zäsur im Gemeinderat

Hardheim.Eine Mitgliederversammlung des CDU-Gemeindeverbandes mit Minister Peter Hauk fand im „Badischen Hof“ in Hardheim statt.

Markus Weniger eröffnet die Versammlung mit Grußworten, insbesondere an Minister Peter Hauk. Dieser beleuchtet die zurückliegenden Jahre in der Gemeinde und wies auf die bevorstehende Kommunalwahl hin. Dank eines guten Steueraufkommens hätten die Gemeinden im Rahmen des Finanzausgleichs gut bedient werden können. Durch die steigende Kinderzahl kämen aber neue Herausforderungen auf die Kommunen zu, denn neue Krippenplätze, Kindergartenplätze und Schulerweiterungen werden notwendig.

Die Rückkehr der Bundeswehr nach Hardheim – und zwar sowohl in die Kaserne als auch ins „Depot“ seien auf die Aktivitäten des Bundestagsabgeordneten Alois Gerig und aktiver Bürger, namentlich genannt Günter Eichkorn, zurückzuführen.

Durch die Bereitstellung von Bauplätzen für die neuen Soldaten sei die Gemeinde gefordert. Die Soldaten seien eine Bereicherung für Hardheim insgesamt, seine Geschäfte, das Vereinsleben und das Krankenhaus.

Markus Weniger wies darauf hin, dass die im Zusammenhang mit der Flüchtlingsproblematik durchgeführte Bürgerversammlung nur auf die Initiative der CDU-Fraktion durchgeführt worden sei.

Die Investitionen im Bereich Kindergarten, Schule und nicht zuletzt im Krankenhaus seien stets von der CDU unterstützt worden.

Dr. Ingo Großkinsky beleuchtete die Herausforderungen in der Kommunalpolitik, sei es Windkraft, Wohnungsbau, Migranten und Sanierung von Ortskernen. Er bedauerte, dass die Realschule trotz hervorragender schulischer Ergebnisse nur ungenügend angenommen werde.

Da mit der Kommunalwahl eine Zäsur im Gemeinderat eingeläutet wird, werden neue kompetente Kandidaten benötigt, die bereit sind, die Geschicke der Gemeinde mitzulenken.

Es ergab sich anschließende eine lebhafte Diskussion zu vielen aktuellen Themen. Eine Beratung bezüglich der Kandidatenfindung für den Gemeinderat schloss sich an.