Hardheim

Deutscher Orgeltag Am 8. September sollen überall Orgeln zu hören, zu sehen und zu besichtigen sein – auch in der Erftalgemeinde

Königin der Musikinstrumente erklingt in Hardheim

Archivartikel

Überall sollen am 8. September Orgeln zu hören, zu sehen und zu besichtigen sein: Natürlich steht auch in Hardheim am „Deutschen Orgeltag“ Orgelmusik auf dem Programm.

Hardheim. Der Freundeskreis „Erftaldomorgel“ hat ein buntes Programm auf die Beine gestellt und beteiligt sich am Sonntag, 8. September, am von der Vereinigung der Orgelsachverständigen initiierten „9. Deutschen Orgeltag“.

Ab 14 Uhr geben die Hardheimer Organisten Stephanie Heiden und Alexander Ritt in der katholischen Pfarrkirche St. Alban, liebevoll „Erftaldom“ genannt, jeweils zur vollen Stunde kurze Konzerte. Dabei werden Werke von Johann Sebastian Bach, Alexandre Guilmant und Robert Jones, neue und alte Musik, zu Gehör gebracht. Unterstützt werden die beiden von Michael Weller (Orgel und Blockflöte).

Führungen

Über den musikalischen Genuss hinaus besteht zu jeder halben Stunde die Möglichkeit, an einer Führung teilzunehmen, um die Vleugels-Orgel als „Königin der Instrumente“ besser kennenzulernen. Und: Die gravierten Spenden-Pfeifen von der Renovierung/Erweiterung 2001 der Vleugels-Orgel können von den Spendern besichtigt und angehört werden. Die letzte Führung wird um 17.30 Uhr stattfinden.