Hardheim

Dr. Oskar Eschelbacher aus Israel Vor 55 Jahren, im Herbst 1965, schrieb der Zahnarzt auf eine Bitte von Willi Wertheimer seine Lebenserinnerungen nieder

Juden und Christen lebten in gegenseitiger Toleranz

Archivartikel

Hardheim.Vor 55 Jahren, im Herbst 1965, schrieb der Zahnarzt Dr. Oskar Eschelbacher auf eine Bitte von Willi Wertheimer seine Erinnerungen an seine Kindheit in Hardheim nieder. Dr. Eschelbacher wollte damit, ebenso wie Willi Wertheimer mit seinem Buch „Der Förster von Brooklyn“, einen Beitrag zur Versöhnung von Juden und Deutschen leisten.

Die Geschichte der Juden in Hardheim lässt sich bis ins

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4505 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00