Hardheim

Als Künstler bereits weithin bekannt Unbegrenzte Arbeitserlaubnis erhielt er nach Jahren des Wartens im Mai / Schon auf zahlreichen Ausstellungen mit dabei

John Shu Neba darf in Hardheim bleiben

Archivartikel

Der Kameruner John Shu Neba lebt seit 2012 in der Gemeinschaftsunterkunft in Hardheim. Vor allem als Künstler hat er sich über die Grenzen der Gemeinde hinaus einen Namen gemacht.

Hardheim. "Ohne das Malen und ohne die freundlichen Menschen, denen ich unendlich dankbar bin, hätte ich über die letzten fünf Jahre mein Gefühl verloren", erklärt Neba. Deutliche Worte des 42-Jährigen über

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2739 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00