Hardheim

Hemmschwellenabgebaut

Archivartikel

Ingrid Eirich-Schaab zum Integrationsprojekt „Inka“ in Hardheim

Dank des „Inka“-Projektes und den mit dessen Fördermitteln neu eingerichteten Räumlichkeiten im Jugendhaus ist die Integrationsarbeit in Hardheim ein gutes Stück vorangekommen. Integration wird nun mitten im Ort und nicht mehr nur in einer abgelegenen „Siedlung“ am Rand gelebt. Das baut Hemmschwellen ab und schafft – wie im Vereinsleben ebenfalls sehr erfolgreich praktiziert –

...

Sie sehen 28% der insgesamt 1391 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00