Hardheim

Evangelische Kirche

„Hausgebet“ zählt zu den Alternativen

Archivartikel

Hardheim.Da aufgrund der Corona-Pandemie vorerst sämtliche Gemeindeveranstaltungen ausfallen, wendet sich die evangelische Kirchengemeinde mit folgenden Alternativangeboten an alle Christen in Hardheim und Höpfingen:

Ökumenisches Hausgebet: Sonntags um 10.30 Uhr läuten die Glocken der katholischen Kirche und laden zum Gebet im eigenen Haus ein. Die Familie kann sich um eine Kerze oder ein Kreuz versammeln. Das Gebet könnte zum Beispiel das Glaubensbekenntnis, das Vaterunser, einen Bibeltext und ein Gebet in eigenen Worten beinhalten.

Evangelischer Gottesdient als Video: Jeden Sonntag findet ein nichtöffentlicher Gottesdienst in der evangelischen Kirche statt, der gefilmt wird. Die Videoaufzeichnung kann sonntags ab etwa 11.30 Uhr unter http://predigten.ev-kirche-hardheim.de abgerufen werden.

Update am Mittwoch: Jeden Mittwoch veröffentlicht Pfarrer Keller ein kurzes Video mit aktuellen Informationen und Gedanken rund um den christlichen Glauben. Die Videos können auf YouTube unter „Markus J. Keller“ gefunden werden.

Corona-Hilfe der Kirchen: Ältere Menschen und gefährdete Personen können sich jederzeit unter Telefon 06283/225601 melden. Das evangelische und das katholische Pfarramt vermitteln schnell und unkompliziert Unterstützung für alle, die das Haus nicht mehr verlassen dürfen oder wollen, zum Beispiel für den Einkauf oder dringende Besorgungen. Taufen und Trauungen bis zum 15. Juni müssen leider verschoben werden. Die für den 10. Mai geplante Konfirmation muss ebenfalls später stattfinden. Bestattungen sind mit geringer Teilnehmerzahl weiterhin möglich; hierüber wird im Einzelfall informiert.