Hardheim

FG „Lustige Vögel“ Kampagne geht in Richtung heiße Phase

Großer Umzug am Sonntag

Archivartikel

Schweinberg.Für die FG „Lustige Vögel“ Schweinberg geht die Kampagne nun langsam in Richtung heiße Phase. Diese wird am Sonntag, 16. Februar, ab 14.11 Uhr durch den großen Fastnachtsumzug durch die Straßen und Gassen Schweinbergs eingeläutet.

Bereits zum neunten Mal geben sich die Narren ein Stelldichein in „Schwomeri“. 2003 führte die FG zum 55-Jahr-Jubiläum erstmals seit Jahrzehnten wieder einen eigenen Umzug durch. Dieser war eigentlich als einmaliges Ereignis geplant.

Doch bereits ab 2006 wurde der Umzug aufgrund der großen positiven Resonanz wieder fester Bestandteil des närrischen Terminkalenders der „Lustigen Vögel“.

Der seither beibehaltene zweijährige Rhythmus, nach dem der Fastnachtsumzug immer am Sonntag vor dem eigentlichen Fastnachtswochenende durchgeführt wird, hat sich bewährt und ist bei zahlreichen Narren aus nah und fern beliebt.

Der letzte Umzug im Jahr 2018 stellte einen Höhepunkt in der Umzugshistorie der FG dar. Trotz äußerst durchwachsener Wettervorhersage sorgten über 100 Gruppen mit fast 1800 Umzugsteilnehmern aus der gesamten Region für einen Menschenauflauf.

Dazu kamen mehrere tausend Zuschauer. So zeigte sich wieder einmal eindrucksvoll, dass ein echter Fastnachter kein schlechtes Wetter kennt.

Natürlich dürfen sich die Fastnachtsfreunde auch am Sonntag, 16. Februar, ab 14.11 Uhr wieder auf einen Umzug freuen, der neben den großen Fastnachtsgesellschaften des Narrenring Main-Neckar auch zahlreiche weitere Gruppen und Motivwagen befreundeter Vereine präsentiert.

Darüber hinaus sorgen auch wieder einige Musikkapellen und Fanfarenzüge sowie die ein oder andere Guggemusik für den richtigen Ton. Die gemeldeten Teilnehmer versprechen eine neue Rekordzahl.

Die FG „Lustige Vögel“ freut sich über geschmückte Häuser an der Umzugsstrecke.

Für die nötige Stimmung sorgt nach Umzugsende DJ Tommy, der bereits bei den bisherigen Umzügen mit dabei war.