Hardheim

Krankenhaus Hardheim Daniela Fürst für 40 Jahre Arbeit im Öffentlichen Dienst ausgezeichnet

Flexibel, zuverlässig, hilfsbereit

Hardheim.Zufrieden und stolz kann Daniela Fürst auf ihre 40-jährige Tätigkeit im Öffentlichen Dienst am Krankenhaus Hardheim zurückblicken. In einer ihrem Wunsch entsprechend schlicht gehaltenen Feierstunde wurde sie am Donnerstag von Volker Rohm, Vorsitzender des Krankenhausverbands Hardheim-Walldürn, für die langjährige Treue zu ihrem Arbeitgeber ausgezeichnet.

Im Beisein der früheren und aktuellen Kollegen ließ Rohm in seiner Laudatio die beruflichen Stationen der Jubilarin kompakt Revue passieren. Daniela Fürst begann ihre Ausbildung in der chirurgischen Praxis des Krankenhauses Hardheim bei Dr. Jürgen Frank. Seitdem war sie in verschiedensten Bereichen tätig. Dies zunächst im Labor, wo sie auch die Leitung übernahm.

Zeitweise war sie zudem in der Röntgenabteilung sowie aushilfsweise im Pfortendienst eingesetzt – bis heute gefolgt von verantwortungsvollen Aufgaben im Bereich der Qualitätssicherung, wobei hohe Verantwortung und Kompetenz unerlässlich waren. Die Jubilarin führt zudem anspruchsvolle Aufgaben im Bereich des Medizinischen Dienstes für Krankenkassen aus.

„In den verschiedensten Einsatzbereichen hat sie breitgefächertes Fachwissen erworben, das sie zum Wohle des Krankenhauses einbringt“, lobte Rohm. Er hob außerdem die große Einsatzbereitschaft und Flexibilität von Daniela Fürst hervor. Ihre große Beliebtheit bei den Kollegen führte der Krankenhausverbandsvorsitzende nicht zuletzt auf ihre Hilfsbereitschaft und Zuverlässigkeit zurück.

All diese positiven Aspekte waren für Rohm Anlass, Daniela Fürst für die in 40 Jahren geleistete Arbeit zu danken und zu betonen, dass man sich auf die weitere Zusammenarbeit freue. Dass die Jubilarin im Dienst stets „ihre Frau“ zu aller Zufriedenheit gestanden habe, machte Rohm mit der Überreichung der Dankesurkunde des Landes Baden-Württemberg ersichtlich.

Freude an der Arbeit

Verwaltungsleiter Ludwig Schön würdigte das Wirken der von ihm als sehr flexibel charakterisierten Mitarbeiterin und überreichte auch im Namen der Mitarbeiter ein Präsent. Pflegedienstleiterin Karina Paul hob ebenfalls die Flexibilität der Jubilarin lobend hervor und würdigte deren anerkennenswerten Einsatz in allen Bereichen, in denen sie eingesetzt war. Die stellvertretende Personalratsvorsitzende Tanja Löffler lobte die von Daniela Fürst immer wieder gezeigte Freude an der Arbeit.

Die Jubilarin dankte für die Anerkennung ihrer Arbeit am Krankenhaus Hardheim, stellte ihre Vorstellungen zur Lebensgestaltung dar, sprach den Wandel der Zeit und der Ansichten an und betonte, dass jung und alt im Berufsleben zusammengehörten. Z