Hardheim

In Bretzingen Feuerwehr am Sonntagmorgen im Einsatz / Übergreifen der Flammen verhindert

Fahrzeug brannte völlig aus

Bretzingen.Die Rettungsleitstelle des Neckar-Odenwald-Kreises verständigte am Sonntag gegen 6.30 Uhr die Leitstelle der Polizei in Heilbronn, dass neben einem Wohnhaus in der Erftalstraße ein Fahrzeug in Flammen stehe.

Die Bewohner hatten das Haus nach Informationen der Polizei zu dem Zeitpunkt bereits verlassen. Nach ersten Ermittlungen stand fest, dass ein auf einem Privatgrund abgestellter Smart vollständig ausgebrannt war. Offenbar wurden die Besitzer des Autos von einem Passanten alarmiert, der den Brand bemerkt hatte.

Beim Eintreffen der Feuerwehrleute aus Bretzingen und Hardheim, die nach den Worten von Stadtkommandant Michael Seyfried ebenfalls um 6.30 Uhr alarmiert wurden, stand das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Das Feuer habe jedoch schnell unter Kontrolle gebracht werden können. Schäden am nahe liegenden Wohnhaus seien so verhindert worden.

Wie die Polizei weiter berichtet, sei aufgefallen, dass der hintere linke Reifen des Smart durch die Hitze vollständig weggebrannt war. Zudem war die gesamte linke Fahrzeugseite deutlich stärker durch die Flammen geschädigt als die rechte Seite.

Den Schaden an dem Fahrzeug schätzt die Polizei auf etwa 3000 Euro. Die Feuerwehr war nach Auskunft des Stadtkommandanten mit 36 Einsatzkräften vor Ort, ebenso ein Fahrzeug der Abteilungswehr Bretzingen und vier der Abteilungswehr Hardheim. Die Polizei war mit zwei Beamten im Einsatz, ebenso drei Mitglieder der „Helfer vor Ort“-Gruppe.

Ursache unklar

Die Brandursache ist noch völlig unklar, die Polizei ermittelt in alle Richtungen.