Hardheim

Sportschützenverein Dornberg Rück- und Ausblick im Rahmen der Jahreshauptversammlung / Ehrungen auf der Tagesordnung

Erwin Schlegel zum Ehrenmitglied ernannt

Dornberg/Rütschdorf.Eine Größe nicht nur im sportlichen Leben der Hardheimer Höhenorte ist der Sportschützenverein Dornberg, dessen Jahreshauptversammlung mit Ehrungen im Rütschdorfer Schützenverein abgehalten wurde.

Oberschützenmeister Paul Beuchert ließ in seinem Tätigkeitsbericht ein „ereignisreiches Jahr“ Revue passieren. Während organisatorische Themen bei fünf Vorstandssitzungen besprochen wurden, richtete man das Sonnwendfeuer aus, besuchte den Landesschützentag in Ketsch und den Buchener Schützenmarktumzug.

Preisschafkopf

Weiterhin wurden zwei Treibjagden und der Preisschafkopf mit 56 Teilnehmern veranstaltet; erfolgreich verlief die turnusmäßige Abnahme des Schießstands. Die neue Heizungsanlage des Schützenhauses wurde über die Leader-Aktionsgruppe Badisch-Franken bezuschusst. Guten Zuspruchs erfreuten sich auch die Jugendwanderung, die Weihnachtsfeier sowie das Königs- und Glücksschießen mit anschließender Königsfeier. An die sportlichen Erfolge erinnerte Schießleiter Egon Beuchert. Während die Jugendmannschaft in der Kreisliga den sechsten Platz belegte, erreichten die erwachsenen Schützen den fünften Rang.

Vereinsmeister wurde Janik Sauer vor David und Lukas Berberich; beim Königsschießen siegte Janik Sauer vor 1. Ritter David Berberich und 2. Ritter Lukas Berberich sowie Schwarzritter Paul Beuchert. Die Ehrenscheibe ging an David Berberich; bei den Kreismeisterschaften konnte sich Melanie Herberich über den ersten Platz freuen.

Ausgesprochen rührige Jugend

Über eine ausgesprochen rührige Jugend freute sich einmal mehr Jugendleiter Mathias Berberich. „Der Schützenverein genießt großes Vertrauen der Eltern, die ihre Kinder zu uns bringen“, stellte er fest und ermutigte dazu, den Schießsport speziell im Nachwuchsbereich so einladend und ansprechend wie möglich zu gestalten:

„Die heutigen Jugendlichen sind die Erwachsenen von morgen“, betonte er und nutzte die Gelegenheit zum Dank für die seitens der Gemeinde im Rahmen der Jugendförderung erhaltene Spende.

Die Finanzlage beleuchtete Kassenwart Elmar Berberich; nichts zu beanstanden hatten die Kassenprüfer Hubert Berberich und Herbert Goldschmidt, die nach der Entlastung in ihrem Amt bestätigt wurden und dem Vorstand für die stets einvernehmliche, von Offenheit geprägte Zusammenarbeit dankten.

Engagement gewürdigt

Zum Ehrenmitglied wurde anschließend Erwin Schlegel ernannt, der seit 50 Jahren Mitglied ist und neben seiner langjährigen Tätigkeit als aktiver Sportschütze über zwei Wahlperioden dem Vorstand angehörte. Für jeweils 40-jährige Zugehörigkeit wurden Jürgen Bundschuh und Reimar Winter geehrt. Lob fand hier vor allem das handwerkliche Geschick Reimar Winters, von dem der Verein regelmäßig profitiert.

Nachdem Oberschützenmeister Paul Beuchert einen „Generationswechsel“ beim sonntäglichen Bewirtschaftungsdienst des Schützenhauses ankündigte, erfolgte die Bekanntgabe anstehender Termine – so ist unter anderem die Neuauflage des Sonnwendfeuers geplant.

Nachdem Beuchert sich noch bei Roland Weimer für dessen außergewöhnliche Hilfe auf mannigfacher Ebene bedankt hatte, erinnerte Elmar Bundschuh in eigener Sache an die sportlichen Aspekte des in der Gesellschaft „häufig zu Unrecht verrufenen Schießsports“ und erhoffte ein allgemein besseres Ansehen der Hobby-Schützen. ad