Hardheim

BLB „Die Vermessung der Welt“ in Hardheim aufgeführt

EinfallsreicheInszenierung

Archivartikel

Hardheim.Erfreulich war der Auftakt zur neuen Spielzeit der Badischen Landesbühne vor einigen Tagen: Aufgeführt wurde „Die Vermessung der Welt“ von Daniel Kehlmann in der für die Bühne bearbeiteten Fassung von Dirk Engler (Inszenierung: Arne Retzlaff).

Die ordentliche Anzahl von Besuchern genoss die einfallsreiche Inszenierung und schauspielerisch höchst begeisternde Darstellung der Geschichte um den Naturforscher Alexander von Humboldt und den Mathematiker Carl Friedrich Gauß. Mit großem Interesse wurde das Geschehen um die beiden und deren Schicksal verfolgt.

Nicht zuletzt verdient bei dieser Aufführung Erwähnung, dass sich neben den beiden Hauptakteuren David Meyer als Alexander von Humboldt und Martin Behlert als Carl Friedrich Gauß alle weiteren Akteure gleich in mehreren Rollen auszuzeichnen vermochten.

Der Beifall bekundete die Zufriedenheit der Besucher mit dieser Auftaktveranstaltung der neuen Spielzeit in Hardheim, machte sie doch viel Freude und vermittelte sie in unterhaltsamer Form zudem viel Wissenswertes aus dem Erfolgsroman von Daniel Kehlmann, das Dirk Engler zur zweifellos sehenswerten Bühnenbearbeitung veranlasste. Z