Hardheim

„Top Malermeister Deutschland“ Bretzinger Maler Hack erhielt Zertifikat / Hohe Qualitäts- und Leistungsstandards

„Eine Kombination aus Tradition und Innovation“

Bretzingen.Bis zum Jahr 2050 will die Bundesregierung einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand realisieren. Wichtigste Kraft bei der Umsetzung sind unter anderem die deutschlandweit mehr als 40 400 mittelständischen Betriebe im Malerhandwerk. Einer der Malerfachbetriebe ist die Hack GmbH aus Bretzingen.

„Neben der steuerlichen Förderung gilt es bei der energetischen Sanierung viele Aspekte zu beachten“, hebt Andreas Hack hervor, der das Unternehmen mit seinem Onkel Hermann Hack bereits in fünfter Generation führt: „Außen- oder Innendämmung? Stärke des Dämmstoffs? Welches System? Passt der Dachüberstand? Und nicht zuletzt geht es natürlich auch um die Optik.“ Die fachmännische Beratung, nicht nur zur energetischen Sanierung, sondern auch zu Renovierungsprojekten, nimmt einen großen Teil der täglichen Arbeit ein.

Da braucht es Know-how über Techniken und Materialien, aber auch ein Gespür für neue Trends und Entwicklungen. Neben Wänden und Decken liegt im Kompetenzbereich des siebenköpfigen Teams alles, was in der Branche Usus ist. Bei umfangreichen Renovierungen werden zudem die anderen Gewerke koordiniert.

Für seine hohen Qualitäts- und Leistungsstandards erhielt der Malermeisterbetrieb Hack jetzt das Zertifikat „Top Malermeister Deutschland“. Dahinter steht der gleichnamige Service- und Einkaufsverbund für das qualifizierte Malerhandwerk.

„Unser Ziel ist es, das mittelständische, qualifizierte Malerfachhandwerk in seiner Leistungsfähigkeit zu stärken“, erläutert Geschäftsführer Ernst-Wilhelm Lange. „Zugelassen werden ausschließlich Meisterbetriebe, die unserem hohen Anspruch Rechnung tragen.“ Dazu zählen eine außergewöhnliche Kundenorientierung, die kontinuierliche Weiterbildung sowie verbunden mit einem verantwortungsvollen Umgang mit den Umweltressourcen der Einsatz qualitativ hochwertiger Materialien, moderner Maschinentechnik und Arbeitsverfahren. Der Malermeister- und Ausbildungsbetrieb Hack erfüllt diese Kriterien, was sich nicht zuletzt im hervorragenden Ruf in der Region widerspiegelt.

„Wir freuen uns über die Aufnahme in den Verbund, denn Qualität ist kein Zufall“, unterstreicht Andreas Hack. „sondern die Kombination aus Tradition und Innovation. Dieses Zertifikat bestätigt unser Engagement, beides miteinander zu verknüpfen – im Sinne unserer Kunden und unserer Umwelt.“