Hardheim

Odenwaldklub Markierungssystem letztmals vor 20 Jahren vollkommen überarbeitet

Ehrenamtliche Wegbezeichner gesucht

Archivartikel

Hardheim/Buchen.Stolz ist der Gesamt-Odenwaldklub auf seine in mehr als 125 Jahren betriebene Wegmarkierungsarbeit. Letztmals vor 20 Jahren wurde das farbige Wegemarkierungssystem vollkommen überarbeitet und mit neuen Wanderkarten der Öffentlichkeit vorgestellt.

Damit verdeutlicht werden Sinn, Bedeutung und Wert der Wegmarkierung auf dem gesamten Gebiet des Odenwaldklubs. Im Neckar-Odenwald-Kreis sind namentlich Buchen und Walldürn wichtige Kreuzungspunkte solcher Wanderwege, auch an anderen Orten des Kreises begegnen und kreuzen sich solche.

Das Wanderwegenetz umfasst etwa 5600 Kilometer. Rund 200 ehrenamtliche Wegewarte des Odenwaldklub sorgen dafür, dass die Markierung in Ordnung gehalten wird.

Mit Blick auf die ehrenamtliche Arbeit kann das große Wanderwegenetz von der weiter wachsenden Zahl von Wanderern weiterhin kostenlos genutzt werden, das zu vielen natürlichen Schönheiten und kulturellen Sehenswürdigkeiten führt. Andererseits ist der Odenwaldklub ebenfalls für neue Mitarbeiter dankbar. Vor allem für solche, die sich zu solch ehrenamtlicher Tätigkeit wie der Wanderwegemarkierung bereiterklären und ihre Freude am Aufenthalt in der Natur und damit verbundener Tätigkeit haben.

Bei den markierten Wanderwegen besteht gerade jetzt wieder einmal großer Bedarf an Markierern, die diese kontrollieren, ergänzen und überarbeiten.

Doch weil immer wieder von ihnen auch aus Gesundheitsgründen aufhören, bedarf es dringend weiterer Helfer, besonders im Raum Baden-Württemberg.

Interessierte können sich bei der Geschäftsstelle des Odenwaldklubs, Prinzenbau im Staatspark Fürstenlager, 64625 Bensheim, Telefon 06251/855856, E-Mail: info@odenwaldklub.de oder oder beim OWK-Bezirksleiter Josef Eck, Am Vogelsberg 3, 63927 Bürgstadt, Telefon 09371/9492980, für diese ehrenamtlichen Tätigkeit melden. Z