Hardheim

Baulandhaus in Hardheim Rosa Berg, Sandra Müller und Rosa Jochim feierten 25-Jahr-Dienstjubiläum

Dank für langjährige Treue

Archivartikel

Hardheim.So wie Julia und Torsten Busch vom Baulandhaus das Wohl der Bewohner am Herzen liegt, so ist ihnen ganz selbstverständlich auch die Zufriedenheit ihrer zuverlässigen Mitarbeiter ein Anliegen.

Daher nutzen sie aus unterschiedlichen Anlässen auch die Gelegenheit zu Dank und Anerkennung. Ein solcher war jetzt die langjährige Treue von drei zuverlässigen Mitarbeitern. Und so brachten Julia und Torsten Busch freudig und gern ihre Anerkennung für die Leistungen von Rosa Berg, Sandra Müller und Rosa Jochim in den zurückliegenden 25 Jahren zum Ausdruck.

In der anerkennenden Laudatio auf die drei Jubilarinnen gingen sie auch auf den nachdrücklich erbrachten Einsatz des Trios im Bemühen um die anvertrauten Bewohner ein. Mit der Überreichung von Anerkennungsgaben wurde der lobenswerten Einstellung und Haltung und auch der besonderen Wertschätzung ihres langjährigen Wirkens sichtbar Nachdruck verliehen.

Rosa Berg trat vor 25 Jahren in den Dienst des Baulandhauses ein, war ursprünglich im Reinigungs- und danach im Küchendienst tätig, ehe sie voller Ehrgeiz die Ausbildung zur Fachwirtin für Organisation und Führung im Sozialwesen und die damit verbundene Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin absolvierte. In der Folge avancierte sie zur Pflegedienstleiterin. In dieser Funktion ist sie derzeit weiterhin engagiert tätig.

Sandra Müller durchlief im Verlauf ihres Wirkens im Baulandhaus die Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin, wirkt überdies auch als Wundbeauftragte und hat zudem eine Stationsleitung als verantwortungsvolle Aufgabe übertragen bekommen.

Rosa Jochim schließlich zeichnet sich seit 25 Jahren als treue Kraft und Köchin aus und hat sich in dieser Form um das leibliche Wohl der Bewohner verdient gemacht.

Mit dem Dank an alle drei geehrten Frauen gaben Julia und Torsten Busch ihre guten Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen bei weiterhin erfolgreichem und zufriedenem Wirken für die Bewohner des Baulandhauses mit auf den Weg. Z