Hardheim

Volkshochschule Zu Besuch im Museum Georg Schäfer in Schweinfurt

„Auf den Bühnen von Paris“

Hardheim.Ganz im Sinne der Bildungsarbeit der Volkshochschule Hardheim war der organisierte Besuch der Ausstellung „Auf den Bühnen von Paris: Henri de Toulouse-Lautrec“ im Museum Georg Schäfer in Schweinfurt.

Denn dabei erhielten die mehr als 40 Teilnehmer aus dem Neckar-Odenwald- und Main-Tauber-Kreis nicht nur optisch Eindrücke vom Schaffen dieses Künstlers. Vielmehr verhalfen ihnen die Führungen zu umfassenden Eindrücken und Erkenntnissen vom Künstler und seinem Werk sowie von dessen Kollegen aus einer sowohl tragischen wie auch heiteren Welt im Paris der Jahrhundertwende.

Zusammen mit seinen Kollegen prägte Toulouse-Lautrec einen eigenen Stil zwischen Impressionismus, Japonismus und Jugendstil. Sie erschufen mit dem Farbdruck der Chromolithographie eine eigene Bildwelt wie zum Beispiel für den Auftritt der Schauspieler Aristide Bruant, der Schleiertänzerin Loie Fuller, der im Moulin Rouge arbeitenden Tänzerin Jane Avril und der weit gereisten Sängerin Yvette Guilbert. Mit dem Schwung der aus den Bildern sprühenden Lebenslust wandten sie ihre Darstellungsformen auch auf andere Motive an und beeinflussten damit bald ganz Europa.

Im Schweinfurter Museum bekamen die Teilnehmer Eindrücke von den mehr als 70 Werken und ergänzend dazu auch Wissen und Kenntnisse dank des biografischen und historischen Film-Materials.

Im Verlauf des weiteren Aufenthaltes beeindruckte zudem die einzigartige Sammlung deutscher Malerei und Zeichenkunst von 1760 bis 1930 mit Werken von Malern wie Caspar David Friedrich, Lovis Corinth, Max Liebermann und von Carl Spitzweg. Z