Handball

Handball Auswärtspunkt für Buchen in der Landesliga

Zur Pause klar vorne

Archivartikel

TSV Malschenberg – TSV Buchen 27:27

Buchen: Nirmaier, Theobald (beide Tor), J. Weber (1 Tor), Kraft (1/davon 1 Siebenmeter), R. Weber. (5), Engel, Beck (2), Weis (3/2), Schmitt (4/1), Röckel (3/2), Weimer (8), Dosch.

Buchen startete gut in die Partie. obwohl die Hausherren zunächst mit 2:0 in Führung gingen. Davon zeigte sich der TSV aber unbeeindruckt. Mehr und mehr gewannen sie die Kontrolle über die Partie. So gelang den Gastgebern zwischen der zwölften und der 25. Minute nur ein einziger Treffer, weshalb sich Buchen auf 14:7 absetzte. Danach aber scheiterte man mehr als einmal in aussichtsreicher Position am Malschenberger Schlussmann, sonst wäre der Vorsprung zur Pause (9:14) deutlich klarer gewesen.

Nach kurzem Stotterstart in die zweite Hälfte sprang der Buchener Motor aber wieder relativ zügig an. Bis zur 45. Minute lief die Partie aus Gästesicht noch ganz ordentlich. Die letzten Minuten waren dann allerdings von Hinausstellungen sowie inkonsequentem Angriffsspiel geprägt. So kam Malschenberg langsam aber sicher heran und beim Stand von 25:25 erstmals wieder zum Ausgleich. Nach einem Doppelschlag von Hemberger und Klefenz sahen die Gastgeber dann sogar wie der Sieger aus, doch Buchen steckte nicht auf und kam durch zwei Treffer in der Schlussminute doch noch zum Ausgleich. Aufgrund der starken ersten Hälfte und der zwischenzeitlichen Führung war das Unentschieden aus Buchener Sicht dennoch etwas ärgerlich. pk