Handball

Handball Rimpar gelingt dritter Sieg in Folge

Weiter auf Platz 3

Archivartikel

DJK Rimpar Wölfe – HC Elbflorenz Dresden 25:22

Rimpar: Brustmann, Wieser (beide Tor), Schömig (5 Tore/ davon 1 Siebenmeter), Böhm (2). Karle, Gempp, Schmidt (5/1), Kaufmann (4), Siegler (2), Meyer, Schulz (2), Backs, Brielmeier (4), Herth, Sauer.

Elbflorenz: Huhnstock, Göres (beide Tor), Dierberg (1), Gugisch (7/1), Buschmann (2), Dumcius (3), Jungeman, Hoffman, Greß (1), Vanco (3), Quade, Kasal (1), Thümmer (4).

Mit dem Sieg gegen die HC Elbflorenz Dresden gelang der DJK Rimpar Wölfe in der 2. Handball-Bundesliga der dritte Sieg in Folge und der vierte Saisonsieg insgesamt. Und so findet sich die Truppe von Ceven Klatt derzeit auf dem dritten Tabellenplatz in der wieder – punktgleich mit dem Aufstiegsfavoriten und Zweitplatzierten ASV Hamm-Westfalen.

Ganz zufrieden gaben sich die Wölfe trotzdem nicht, denn bis zur 38. Spielminuten lagen sie mit neun Toren Vorsprung deutlich in Führung und gewannen am Ende nur mit drei Treffern Differenz. Es wurde also noch einmal eng zum Schlusspfiff hin – wie schon etliche Male zuvor in dieser Saison. Am kommenden Samstag müssen die Rimparer Wölfe ihr Können beim TV Hüttenberg unter Beweis stellen – und wollen dann möglichst einen „ungefährdeteren“ Sieg einfahren.