Handball

Tischtennis Abstiegskampf in der Bezirksliga Ost

TVH doppelt im Einsatz

Archivartikel

Der Fokus bei den drei Spielen in der Tischtennis-Bezirksliga Ost richtet sich auf den Kampf um den Klassenerhalt. Dabei ist der Tabellenneunte TV Hardheim gleich zweimal gegen Tabellennachbarn gefordert. In der dritten Partie begegnen mit dem TTC Schefflenz und dem BJC Buchen II zwei Mittelfeld-Teams.

TV Hardheim – FC Külsheim II. (Samstag, 16 Uhr). Mit dem TV Hardheim (3:17) und dem FC Külsheim II (5:19) treffen zwei Mannschaften aufeinander, deren beider Streben es ist, mindestens den Relegationsplatz zu erreichen. Dazu muss zum einen jeder Zähler her, zum anderen sollte gegen den direkten Konkurrenten nicht verloren werden. In der Hinrunde trennte man sich 8:8.

TTC Schefflenz – BJC Buchen II. (Samstag, 8. Februar, 18 Uhr). Die Gastgeber haben in der Rückrunde erst einen Zähler geholt, die Gäste bereits deren vier. Diese Konstellation spülte beide Teams ins Mittelfeld, wenngleich aus unterschiedlichen Richtungen. Vor den Spielstärkeziffern her haben die Gäste im vorderen Paarkreuz leichte Vorteile, die Gastgeber in den beiden anderen Paarkreuzen. Somit ist ein knappes Ergebnis vorhersehbar.

TV Hardheim – FC Hettingen. (Sonntag, 10.30 Uhr). Mit dem TV Hardheim (3:17) und dem FC Hettingen (1:23) spielen jene Mannschaften gegeneinander, die den Abschluss der Tabelle bilden. Beide Teams haben das Ziel „Relegationsplatz“ vor Augen, wobei die Hettinger wohl unbedingt einen Sieg benötigen, sich dorthin noch vorarbeiten zu können. Von den QTTR-Werten her steht der TVH stärker da, er gewannen in der Hinrunde 9:4. hpw