Handball

Handball Zweitligist DJK Rimpar Wölfe bestreitet am Samstag nach 217-tägiger Zwangspause ein Heimspiel - und das vor Zuschauern

Trainer Klatt: „Wir leben vom Publikum“

Archivartikel

Durch die Corona-Krise führte Geschäftsführer Roland Sauer seine DJK Rimpar Wölfe in den letzten Monaten mit Bravour. Trotz einer schwierigen wirtschaftlichen Lage und der Ungewissheit über den Ablauf der Handballsaison während der Pandemie, können die Wölfe rein sportlich gesehen entspannt in ihre mittlerweile achte Zweitligasaison gehen, auch wenn das (ersatzgeschwächte) Team von Cheftrainer

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4592 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00