Handball

Handball Kompletter Heimspieltag der TSV-Handballer / Wieder zurück im heimischen „Hexenkessel“

Staufer-HSG ist klarer Favorit gegen Buchens Reserve

Archivartikel

Endlich ist es soweit, Handball-Heimspielwochenende beim TSV Buchen. Drei Mannschaften treten im Laufe des Samstags in der heimischen Sport- und Spielhalle an, ehe das Landesligateam heute Abend den Schlusspunkt setzt (wir berichteten). Es wird wieder im „Hexenkessel“ gespielt, die Duelle im Odenwaldzentrum Buchen sind damit Geschichte.

Die männliche B-Jugend eröffnet den Heimspieltag gegen den TV Hardheim II. Für die Gäste aus dem Erftal ist es das erste Spiel in der laufenden Saison, die Buchener sind mit einer Niederlage in die Runde gestartet. Die Mannschaft von Wawatschek/Kraft wollen das kleine „Derby“ für sich entscheiden. Anwurf ist heute um 14.15 Uhr.

Ab 16 Uhr geht es für die zweite Männermannschaft des TSV Buchen gegen die HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach II um zwei Punkte im Duell der beiden Aufsteiger des vergangenen Jahres . In der zurückliegenden Saison hatten es die Spiele gegen die Stauferbären in sich, die Partien waren auf Messers Schneide und zwei Mal gewann die HSG knapp. In diesem Jahr sind die Gäste klarer Favorit, denn sie liegen mit 6:4 Punkte auf dem zweiten Rang, der TSV rangiert mit 2:4 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Die knappe Niederlage am vergangenen Samstag in Bad Mergentheim war für die TSV-Damen von Trainer Andreas Hollerbach sehr ärgerlich, denn sie hatten die Partie lange Zeit angeführt und es wären zwei verdiente Punkte für den Klassenerhalt gewesen. Doch nun heißt es; abhaken und den nächsten Gegner, TSV Weinsberg, schlagen. Die Schwaben liegen mit 3:7 Punkten im unteren Tabellendrittel, es wird wird also spannend und die Chance auf einen Sieg für die Buchener Damenmannschaft sollte in jedem Fall drin sein. Anpfiff ist um 18 Uhr. ni