Handball

Handball Mergentheimer SG-Männer mit Auswärtsniederlage

Rumpfkader trat beim Nachbarn an

Archivartikel

SG Schozach-Bottwartal II – SG Bad Mergentheim 31:21

Bad Mergentheim: Klotz, Ziegler –Bawidamann 3, Eichhorn 2, Weiß, Leuthold 4, Völker 2, Hiob 7/2, Konrad, Greif 2, Glowczak, Burger 1.

Nach der knappen Niederlage gegen die Landesliga-Absteiger aus Neckarelz wollten die Mergentheimer den Schwung der guten Leistung mitnehmen und gegen einen direkten Tabellennachbarn in Punkte ummünzen. Doch es kam anders, zahlreiche verletzungs-, krankheits- und privatbedingte Absagen trafen den Bezirksliga-Absteiger besonders hart und ließen nur noch einen Rumpfkader zurück.

Um den personellen Engpass zu kompensieren, wurden einige Spieler aus der Reserve hochgezogen. Dementsprechend musste man das Spiel der Reserve leider absagen. Der nächste Schock folgte noch vor dem Spiel: Trainer Maag musste krankheitsbedingt ebenfalls passenIm Angriff tat sich der Gast schwer. Insbesondre mit den vielen Spielern aus der Reserve, lastete hier viel Verantwortung auf einzelnen Schultern. Beim 13:9-Halbzeitstand lagen die Mergentheimer dabei noch in Schlagdistanz. Mit fortschreitender Spieldauer wurde durch den schmalen Kader jedoch die Fehlerquote höher, was das junge und dynamische Heimteam immer öfter mit einfachen Kontertoren bestrafen konnte. Am Ende gewannen die Gastgeber letztendlich äußerst verdient mit 31:21. Auf Grund der personellen Situation war die Niederlage am Ende schwer zu vermeiden. sg