Handball

Handball Bei Zweitligist DJK Rimpar Wölfe befürchtet man einen Umsatzeinbruch von bis zu 30 Prozent / In der Abschlusstabelle auf Platz sieben geführt

Rein sportlich ist es ein Achtungserfolg

Archivartikel

Es herrscht Gewissheit: Für die Zweitligahandballer der DJK Rimpar Wölfe ist die Saison 2019/20 beendet. Aufgrund der Auswirkungen durch die Corona-Epidemie entschieden sich die 36 Vertreter der 1. und 2. Handballbundesliga, mit einer sehr deutlichen Mehrheit dafür, es nicht weiter zu probieren und stattdessen einen Schlussstrich zu ziehen (wir berichteten ausführlich).

Wölfe-Manager

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4512 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00