Handball

Handball Die Männer der HG Königshofen/Sachsenflur erkämpfen sich wichtige Punkte im Kellerduell der Handball-Landesliga

Durchatmen nach einem äußerst knappen 22:21

TV Bammental – HG Königshofen/Sachsenflur 21:22

Acht Spiele mussten die Männer der HG Königshofen/Sachsenflur warten, bis sie wieder einmal als Sieger den Platz verlassen durften. Am Sonntag war es dann so weit. Im Kellerduell besiegte die Mannschaft von Sven Meder den TV Bammental in einer engen Landesliga-Partie mit 22:21. Dadurch springen die Königshöfer vom letzten Platz auf Rang neun und verschaffen sich erst mal Luft im Tabellenkeller. Aufgrund der erneuten Verletzung von Andy Hilpert rekrutierte die Mannschaft kurzerhand Dennis Meyer.

Die ersten zehn Minuten waren wirklich kein Genuss, das war aber auch nicht zu erwarten. Lediglich zwei Tore fielen, eins auf jeder Seite. Ansonsten wurden reihenweise Chancen vergeben. Bis zur 20 Minute erarbeitete sich die HG einen kleinen Vorsprung, um diesen dann kurz vor der Pause wieder aus der Hand zu geben. So wurden beim Stand von 11:10 für die Gastgeber die Seiten gewechselt.

Der TV Bammental kam gut aus der Kabine, baute die Führung aus. Aber die HG kämpfte sich zurück ins Spiel, schaffte in der 40. Minute den Ausgleich und war ab sofort spielbestimmend. Doch im Angriff fehlte es an Durchschlagskraft, und so war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dennis Meyer und Luca Bleckmann schafften es dann in der wichtigen Schlussphase, drei Tore aus dem Rückraum zu erzielen.

Vor allem als schon Zeitspiel angezeigt war, übernahmen sie die Verantwortung, und so ging man mit zwei Toren Vorsprung in die letzten Minuten. Beinahe verspielten die Jungs in Rot noch den Vorsprung. Doch der überragende Jörn Müller parierte den letzten Wurf. So durfte die HG den zweiten Auswärtserfolg der Saison feiern. Jetzt heißt es kommenden Sonntag gegen den punktgleichen Waldhof Mannheim nachzulegen, um weiter Abstand zum Tabellenende zu schaffen.