Handball

Landesliga Die Badenliga-Reserve des TSV Birkenau ist beim TSV Buchen zu Gast / Gastgeber muss Punktverlust gegen Tabellenletzten Eppelheim II abhaken

Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger und Tabellennachbarn

„Abhaken und weitermachen“ – das sollte die Devise für die Landesliga-Mannschaft des TSV Buchen sein. In eine katastrophalen Spiel beim Tabellenletzten TV Eppelheim II holte der TSV am vergangenen Freitag nur einen Punkt. Am Samstag um 20 Uhr ist der TSV Birkenau II in der Spiel- und Sporthalle in Buchen zu Gast.

Die Badenligareserve steht gemeinsam mit Buchen auf dem dritten Tabellenplatz, denn beide Mannschaften haben 8:4 Punkte auf dem Konto.

Die Hessen sind wie auch der TSV in der vergangenen Saison in die Landesliga Baden Nord aufgestiegen und mischen die Liga derzeit mächtig auf. Nach Siegen über Mosbach, Königshofen, Bammental und Malschenberg haben sie ein dickes Ausrufezeichen in der Liga gesetzt. Doch auch der TSV ist fulminant in die Runde gestartet und möchte weiterhin das Tabellenmittelfeld im Auge behalten.

Mit einer konstanten Leistung, wie beispielsweise vor zwei Wochen gegen den TSVG Malschenberg, sollte in der heimischen Sport- und Spielhalle wieder ein Sieg möglich sein. Ob sich die Partie zu einem Topspiel entwickelt, wird sich allerdings erst am Samstag zeigen. nir