Handball

Handball Erstes „richtiges“ Heimspiel des TSV Buchen II

Alte Halle und gleich ein Sieg

Archivartikel

TSV Buchen II – HSG Staufen Bad Wimpfen/Biberach II 27:25

Buchen: D. Gremminger (3), M. Dietrich (4/2), M. Scholz (4), R. Weber (7), P. Rohmann, L. Kieser, S. Wawatschek, M. Weis (5), C. Kleinert (2), T. Rohmann, M. Ristl, F. Fürst (2), S. Schwab (Tor), D. Djapa (Tor).

Nach zwei Unentschieden in Schwäbisch Hall und Lauda folgte im dritten Saisonspiel der zweiten Männermannschaft der Handballer des TSV Buchen der erste Rückschlag: Eine herbe Niederlage im Derby gegen die zweite Mannschaft der Mosbacher. Diesen rabenschwarzen Tag galt es nun im vierten Saisonspiel wettzumachen.

Gespielt wurde gegen den Mitaufsteiger, die HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach II, gegen die in der letzten Saison beide Duelle verloren wurden. Es stand also bereits früh in der Saison einiges auf dem Spiel. Personell konnten die Buchener trotz Ausfalls des etatmäßigen Halbrechten Rückraums, Samuel Hefners, auf eine volle Bank von 14 Spielern setzen.

Gespielt wurde am Samstag, 26. Oktober, endlich wieder in der heimischen Sport- und Spielhalle in Buchen, weshalb das Spiel auch als erstes „richtiges“ Heimspiel der Mannschaft angesehen wurde.

Die Partie begann zunächst umkämpft, und kein Team konnte sich in den ersten zehn Minuten einen Vorteil erspielen. Der ersten Zwei-Tore-Führung der Buchener zum 7:5 folgte die größte Schwächephase des Spiels, in Folge welcher die Stauferer sieben Tore am Stück warfen und sich nach 18 Minuten mit 7:12 in Führung brachten. Doch die Buchener steckten nicht auf und so war es Raphael Weber, der mit drei Toren in Folge Verantwortung übernahm und das Spiel offen hielt. Zwei weitere Treffer ohne eigene Gegentore ließen die beiden Mannschaften mit einem leistungsgerechten 12:12 in die Halbzeit gehen.

Nach erneut umkämpften zehn Spielminuten der zweiten Halbzeit zündete die Spielidee der Buchener endlich: Die Abwehr präsentierte sich stabil und der Angriff temporeicher. Folgerichtig konnten die Buchener mit guter Mannschaftsleistung in Führung gehen und diese auch bis zum Spielende beibehalten. Am Ende zeigte die Anzeigetafel ein verdientes 27:25 für die Buchener. Tabellarisch steht man nach nunmehr vier Spielen mit 4:4 Punkten auf dem Konto völlig im Soll. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 10. November, um 18 Uhr in Buchen gegen den TSV Weinsberg II statt. nir