Grünsfeld

Besuch Stuttgarter Delegation informierte sich

Stadtsanierung als Wirtschaftsförderprogramm

Archivartikel

Grünsfeld.Eine Delegation des Wirtschaftsministeriums und des Regierungspräsidiums Stuttgart besuchte zusammen mit MdL Wolfgang Reinhart Grünsfeld, um sich über die dort seit 1984 erfolgreich betriebene „Stadtsanierung“ zu informieren.

Bürgermeister Joachim Markert, Professor Dr. Wolfgang Reinhart sowie Referatsleiter Ralph König vom Wirtschaftsministerium waren sich einig, dass die Programme zur Stadtsanierung „mit das Beste sind, das sich die Politik jemals ausgedacht hat“. Insbesondere in Grünsfeld seien in den letzten Jahren neben zahlreichen Modernisierungsmaßnahmen im Altbaubestand auch viele Neubauten entstanden. Dies sei nur möglich gewesen, da Ordnungsmaßnahmen, Grundstückerwerb und die Gebäudeabbrüche im Rahmen der Stadtsanierung gefördert wurden. Im Ortskern von Grünsfeld entstanden im Rahmen der Stadtsanierung bis jetzt über 70 neue Wohnungen und weitere rund 20 sind geplant oder entstehen zurzeit, informierten die Vertreter der Stadt.

Reinhart und König wiesen darauf hin, dass ein Euro des Staates im Rahmen der Stadtsanierung den etwa achtfachen Investitionseffekt auslöst. Somit sei die Stadtsanierung auch das beste Wirtschaftsförderungsprogramm. Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag, Wolfgang Reinhart, stellte auch deswegen eine Erhöhung der Landesmittel im Haushalt des Landes Baden-Württemberg in Aussicht. pm