Grünsfeld

Kalender herausgebracht Fotogruppe und Kulturverein aktiv

Grünsfeld aus anderer Sicht

Archivartikel

Grünsfeld.Viele Sehenswürdigkeiten gibt’s in Grünsfeld. In neuem Licht präsentiert sie ein Kalender, den die Fotogruppe mit dem Kulturverein erstellt hat. Noch bis 16. November kann er bestellt werden.

So noch nicht gesehen

„So hat man die Grünsfelder Sehenswürdigkeiten noch nicht gesehen“, erklärt Michèle Schmidt. Die Hobbykünstlerin ist Mitglied der Fotogruppe und des Kulturvereins. Der Kalender ist ihren Angaben zufolge eine einmalige Aktion. Sie geht davon aus, dass er in Kürze schon Sammlerwert besitzt. Als „Geschenk von bleibendem Wert“ bezeichnet Bürgermeister Joachim Markert den Kalender. Den Fotografien bescheinigt er hohes künstlerisches Niveau. Faszinierend sind seiner Meinung nach die Perspektiven auf Rathaus, Kirche und Stadtbrunnen, Eindrücke aus der Kulturlandschaft am Besselberg und am Krensheimer Wasserturm.

Poster mit Motiven

Der Kalender kann im Bürgerbüro des Rathauses, in der Achatius-Apotheke und im Getränkemarkt Kaltenbach zum Selbstkostenpreis bestellt werden. Ein Poster mit allen Motiven sowie Ansichtskalender sind in den Verkaufsstellen zu sehen. feu