Grünsfeld

Ferienprogramm Kinder bauen Insektenhaus im Rebhuhnbiotop

Ein Herz für Tiere bewiesen

Archivartikel

Grünsfeld.Ein Herz für Tiere bewiesen die Kinder beim Ferienprogramm des Naturschutzvereins. Unter fachkundiger Anleitung von Alois Reinhart und seinen Helfern vollendeten sie das Insektenhaus im Rebhuhnbiotop bei Naturata Logistik im Industriegebiet auf dem Waltersberg. Die rund 20 jungen Naturfreunde fertigten phantasievolle Behausungen.

Für Alois Reinhart ist das Insektenhaus ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. „Es bietet Brutstätten für Insekten aller Art“, betonte der Vorsitzende des Naturschutzvereins. Zu seiner großen Freude sind etliche Behausungen schon belegt. „Das zeigt, dass das Objekt gut angenommen wird.“

Das Insektenhaus steht auf dem Rebhuhnbiotop der Naturata-Logistik. Die rund 5000 Quadratmeter große Anlage enthält darüber hinaus Streuobstbäume wie Apfel, Birne und Zwetschge. Steinriegel, Totholzbereiche und Deckungsmöglichkeiten für die Rebhühner gehören dazu. Ein kleiner Unterstand für die Staub- und Sandbäder der Tiere ist ebenfalls vorhanden.

Für Doris Maag entspricht das Biotop dem ökologischen Selbstverständnis ihres Unternehmens und ist in ihren Augen zugleich ein schönes Beispiel für Vernetzung. Verschiedene Institutionen und Vereine aus Grünsfeld unterstützten nach Angaben der Naturata-Prokuristin die Maßnahme. So haben Alois Reinhart, Schüler der Dorothea-von-Rieneck-Schule, Mitarbeiter der Stadt Grünsfeld und Mitarbeiter der Naturata Logistik bei der Pflanzung tatkräftig mitgewirkt.

Das Insektenhaus war ein Großprojekt. Schon 2015 haben Kinder beim Ferienprogramm begonnen, daran zu arbeiten. Zwischendurch legten Schüler der Natur AG Hand an. Vier Jahre nach dem Start ist das Projekt nun abgeschlossen. feu