Großrinderfeld

100-Tage-Bilanz Coronakrise bestimmt den Beginn der Amtszeit von Großrinderfelds Bürgermeister Johannes Leibold

Vielfältige Aufgaben machen den Reiz aus

Archivartikel

Er ist einer der jüngsten Bürgermeister im Kreis: Vor 100 Tagen trat Johannes Leibold sein Amt als Chef im Großrinderfelder Rathaus an.

Großrinderfeld. So hatte sich Johannes Leibold die ersten drei Monate seiner Amtszeit als Großrinderfelder Bürgermeister nicht ganz vorgestellt. Er hatte Ideen für Projekte, die dringend der Umsetzung bedürfen. Nun hat die Coronakrise viele Pläne

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5577 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00