Großrinderfeld

Auf der A 81

Sattelzug fuhr auf Auto auf

Archivartikel

Großrinderfeld.Zum Glück entstand nur ein vergleichsweise geringer Sachschaden, als es am Mittwochabend auf der A 81 bei Großrinderfeld zum Unfall mit einem Lkw und einem Pkw kam.

Der Fahrer eines Sattelzugs fuhr gegen 18 Uhr auf der rechten Spur, als er den vorausfahrenden Lkw überholen wollte. Beim Spurwechsel nach links unterschätzte er vermutlich die Geschwindigkeit eines herannahenden VW, so dass der 32-jährige Touran-Fahrer stark abbremsen musste, um einen Unfall zu vermeiden.

Nachdem der Lastwagen seinen Überholvorgang abgeschlossen hatte und wieder auf die rechte Spur gewechselt war, überholte der Lenker des VWs nun seinerseits den Laster. Er setzte sich vor den Sattelzug und fuhrt erstmal ein kurzes Stück regulär weiter, bis der 32-Jährige aus bislang unbekanntem Grund stark abbremste.

Trotz des sofort einschreitenden Bremsassistentensystem an Bord des Lkw konnte ein Unfall nicht mehr verhindert werden und beide Fahrzeuge kollidierten. Für beide Fahrer ging der Unfall aber glimpflich aus.

Niemand wurde verletzt und auch der Sachschaden blieb mit etwa 1000 Euro pro Fahrzeug vergleichsweise niedrig.