Großrinderfeld

Spatenstich Neubau des Feuerwehrgerätehauses im Gewerbegebiet „Boppbrunn“ kostet 1,8 Millionen Euro

In die Sicherheit der Bürger investiert

Archivartikel

Die Großrinderfelder Floriansjünger erhalten ein neues Feuerwehrgerätehaus. Der Spatenstich am Mittwoch war der Startschuss für das 1,8 Millionen Euro teure Projekt.

Großrinderfeld. Die Sonne strahlte am Mittwoch genauso wie Bürgermeisterin Anette Schmidt. Beim Spatenstich zum neuen Feuerwehrgerätehaus mit zahlreichen geladenen Gästen freute sich die Rathauschefin riesig, dass der Bau

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4924 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00