Großrinderfeld

Blick in die Geschichte Ferdinand und Maria Lesch erhofften sich in den USA ein besseres Leben / Beide starben sehr jung in Olpe, Kansas

Heimweh nach Großrinderfeld blieb

Archivartikel

Um ein besseres Leben zu führen, sind Ferdinand Lesch und seine Frau Maria nach ihrer Hochzeit vor 140 Jahren in Großrinderfeld in die USA ausgewandert.

Großrinderfeld. Am 15. Januar 1879 gaben sich Ferdinand Lesch und Maria Leuchtweis in der Pfarrkirche St. Michael vor Pfarrer Michael-Alois Seltzsam das Ja-Wort. Sie werden anschließend auch ortsüblich ihre Hochzeit gefeiert haben.

...

Sie sehen 7% der insgesamt 5563 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00