Großrinderfeld

Dreikönigsschießen Großrinderfelder trugen gleich mehrere Wettbewerbe aus / Traditionsveranstaltung zum Start in die Saison

Birgit Hauck ist neue Schützenkönigin

Beim Dreikönigsschießen in Großrinderfeld holte Birgit Hauck den Titel der Schützenkönigin.

Großrinderfeld. Der „König“ des Jahres 2020 ist eine Königin – dies war das primäre Resultat des Dreikönigsschießens beim Schützenverein Großrinderfeld, mit dem zum 24. Mal seit 1997 auf der Schießbahn im Untergeschoss der Sporthalle die Saison für die zahlreichen Sportschützen gestartet wurde.

Den Ehrentitel errang Oberschützenmeisterin Birgit Hauck mit einem hervorragenden 45,8 Teiler. Damit wurde sie Nachfolgerin von Tom Kritz, der mit einem 75,5 Teiler diesmal Erster Ritter wurde. Zum Schießmeister Wolfgang Werner kürte Uwe Schultheiß aufgrund dessen 245,7 Teiler zum Zweiten Ritter.

Während die Schützenkönigin und Tom Kritz, der 2016 und 2017 zudem Jugendkönig war, ihre Titel mit dem Luftgewehr gewannen, erzielte Schultheiß seinen Erfolg mit der Luftpistole. Das Königsschießen gilt als besonders schwierige und anspruchsvolle Disziplin, weil jeder Schütze lediglich einen Schuss abgeben darf, so dass diese Titel ihren ganz speziellen Stellenwert haben.

Insgesamt gingen 23 Teilnehmer beim Dreikönigsschießen mit Luftpistole oder Luftgewehr an den Start. Den Titel des Jugendkönigs holte sich Elias Hauck, Sohn der Schützenkönigin, mit einem 1853,5 Teiler, wobei er der einzige Teilnehmer in dieser Jugendklasse war.

Allerdings befänden sich einige Kinder und Jugendliche in Ausbildung am Blasrohr, bevor sie im Alter von mindestens zwölf Jahren mit einer Schusswaffe aktiv werden dürfen, so dass auf Basis der Nachwuchsarbeit im Verein auch zukünftig Sportschützen absehbar seien, wie Birgit Hauck und Wolfgang Werner berichteten.

Beim Wanderpokalschießen, dem Eugen-Stößer Gedächtnispokal und dem Vesperschießen sowie beim Preisschießen wurden s erneut sehr gute Ergebnisse erzielt, bevor die Wettbewerbe beim gemütlichen Beisammensein ausklangen. Gewinner des Wanderpokals Luftgewehr wurde Tom Kritz vor Edgar Reinhart und Jochen Horn. Den Wanderpokal im Luftpistolenschießen holte sich Edgar Reinhart, zweiter wurde Jochen Horn. Den Eugen-Stößer-Pokal errang Uwe Behringer, den zweiten Rang belegte Uwe Schultheiß, Dritter wurde Wettbewerb Tom Kritz. Als Sieger des Vepserschießens ging Markus Endres vor Tom Kritz und Mathias Brand hervor. Im Preisschießen wurde Anton Egner Erster vor Uwe Schultheiß und Wolfgang Werner. pdw