Fußball

Landesliga Odenwald Lauda entscheidet das Nachbarschaftsduell beim FC Grünsfeld knapp für sich / Hektische Schlussphase

Zwei Tore „vom Punkt“ helfen dem FV

Archivartikel

FC Grünsfeld – FV Lauda 2:3

Grünsfeld: Stephan, D. Dürr, T. Dürr, Konrad, Wagner, Müller (70. Betzel), Albert, Moschüring, Scherer (70. Kordmann), Schreck, Kraft (83. Braun).

Lauda: Özdem, K. Schmidt, Neckermann, R. Schmidt, Ondrasch, Fell, Jurjevic, Jallow, Schädle, Heinzmann (78. Heeg), Gerberich.

Tore: 1:0 (40.) Lukas Albert, 1:1 (45., Handelfmeter) Goran Jurjevic, 1:2 (60.) Goran Jurjevic, 2:2 (75.) Chris Moschüring, 2:3 (79., Foulelfmeter) Janik Ondrasch. – Schiedsrichter: Marcel Göpferich (Bad Schönborn). – Zuschauer: 200.

Beide Mannschaften starteten engagiert in dieses Nachbarschaftsduell, wobei Grünsfeld die erste Torgelegenheit hatte. Der Ball ging aber knapp am Tor vorbei. In den kommenden Minuten spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Lauda hatte Mitte der ersten Hälfte die Gelegenheit, in Führung zu gehen. Besser machte es Lukas Albert, der den Abstauber nutzte und den FC in Führung brachte. Durch einen Rückpass der Heimelf bekamen die Gäste einen indirekten Freistoß zugesprochen. Dieser wurde vom FC-Keeper noch gehalten werden. Der darauffolgende Schuss ging an die Hand eines FC-Akteures. Den Elfmeter verwandelte Jurjevic zum Ausgleich.

Punkt wäre verdient gewesen

Nachdem Seitenwechsel waren beide Mannschaften weiterhin bemüht. Die Gäste gingen durch Jurevic mit 2:1 in Führung. Grünsfeld kämpfte weiter und erzielte den verdienten Ausgleich durch Moschüring.

In den kommenden Minuten wurde die Begegnung etwas hektischer und die Gäste gingen erneut durch einen Strafstoß in der 80. Minute in Führung. Aufgrund des Kampfes und der Torchanchen wäre ein Punkt für Grünsfeld verdient gewesen.