Fußball

Kreisklasse A Tauberbischofsheim Nach der TSG Impfingen hat nun auch der SV Distelhausen den Anschluss verloren

Zwei Direkt-Absteiger aus TBB?

Archivartikel

TSV Assamstadt II – SpG Tauber‘heim II/Hochhausen 0:0

Schiedsrichter: Christian Hofmann (Lauda-Königshofen).

Beide Mannschaften begannen verhalten. So dauerte es bis zur 20. Minute, bis die Hausherren die erste Möglichkeit hatte, die aber vergeben wurde. Bis zur Pause spielte sich die Partie weitgehendst im Mittelfeld ab, so dass sich keine nennenswerten Chancen mehr ergaben. Nach dem Seitenwechsel wurde das Match offener und beide Mannschaften erspielten sich nun mehrere gute Möglichkeiten (darunter ein Lattentreffer für die Heimelf), die aber zu keinem Treffer führten. So blieb es bis zum Schluss der Partie beim insgesamt verdienten torlosen Remis.

Türkgücü Wertheim – SpG Welzbachtal 2:0

Tore: 1:0 (68.) Furkan Uzun, 2:0 (74.) Kevin Cem Aksoy. – Schiedsrichter: Herbert Hemrich (Reicholzheim).

Von dieser Partie war trotz mehrmaliger Anrufe seitens der Sportredaktion mit der Bitte um Rückruf keine Auskunft zu erhalten. Endergebnis, Torschützen und Schiedsrichter wurden jeweils über „fussball.de“ ermittelt.

SpG Rauenberg/Boxtal n– TSV Impfingen 1:1

Tore: 1:0 (24.) Louis Müssig (Foulelfmeter), 1:1 (68.) Mouath Salama. – Schiedsrichter: Michael Dittmann ( Wenkheim)

Die Gastgeber spielten von Beginn an offensiv nach vorne und gingen nach einem Foulelfmeter von Louis Müssig früh mit 1:0 in Führung. Auch im Anschluss daran blieben die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft, die ihre Möglichkeiten jedoch zu keinem weiteren Treffer nutzte. Die Gäste kamen in der ersten Spielhälfte nur sporadisch nach vorne und verzeichneten lediglich eine torgefährlich Aktion. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Heimelf überlegen, ohne die weiterhin sich immer wieder bietenden hochkarätigen Chancen nutzen zu können. Besser machten es die Gäste, als sich Mouath Salama gegen zwei Verteidiger durchtankte und mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 1:1 Ausgleich traf. In der Folgezeit ließen bei den Platzherren die Kräfte etwas nach und die Gäste kamen besser ins Spiel, ohne jedoch gefährliche Akzente setzen zu können. So blieb es bis zum Schluss bei einem für die Gastgeber etwas enttäuschenden Unentschieden.

SV Distelhausen – SpG Nassig II/Sonderriet 2:4

Tore: 0:1 (28.) und 0:2 (40.) jeweils Eric Klein, 0:3 (52.) Raffael Herbach, 0:4 (63.) Eric Klein, 1:4 (87., Foulelfmeter) und 2:4 (90.+2) jeweils Nikolay Zimbelmann. – Besondere Vorkommnisse: Der Heimkeeper wehrt in der 40. Minute einen Strafstoß ab, der Nachschuss wird dann aber doch verwandelt. – Schiedsrichter: Jochen Ulshöfer (Edelfingen).

Nach der vierten Niederlage in Folge und den auch in diesem Spiel gezeigten schwachen Leistungen wird die sportliche Lage für die Hausherren immer bedrohlicher. Die erste große Möglichkeit verbuchte die Heimelf nach nur wenigen Minuten, als sie am hervorragenden Gästekeeper scheiterten. Danach übernahmen die spielstarken Gäste das Geschehen und gingen durch ihren Goalgetter Eric Klein mit 1:0 in Führung. Als derselbe Spieler kurz vor der Pause nach einem Foulelfmeter per Nachschuss auf 2:0 erhöhte, war bereits eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Zu diesem Zeitpunkt verhinderte allein Heimkeeper Gregor Basgier mit tollen Paraden weitere Treffer. Nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste dran und stellten nach einer schönen Einzelleistung von Raffael Herbach die Weichen mit dem 3:0 endgültig auf Sieg stellen. Anschließend schalteten die Gäste einen Gang zurück, markierten aber dennoch nur knapp zehn Minuten später durch ihren äußerst agilen Stürmer Eric Klein, der seinem dritten Treffer erzielte, das Tor zum 4:0. Erst in der Schlussphase wurden die Platzherren gefährlicher und ihnen gelang noch durch zwei Tore von Nikolay Zimbelmann eine Resultatsverbesserung zum 2:4-Endstand.

FC Eichel – FC Külsheim 1:3

Tore: 0:1 (29.) Steffen Morhart, 1:1 (34.) André Gomes, 1:2 (45.+1) Niklas Duda, 1:3 (64.) Steffen Morhart. – Besondere Vorkommnisse: In der 88. Minute gab es eine Rote Karte für einen Spieler der Heimelf wegen groben Foulspiel. Bereits in der (70. Minute war eine Gästezuschauerin wegen Beleidigung vom Sportgelände verwiesen worden. – Schiedsrichter: Manfred Semmler (Schweigern).

In der ersten Hälfte bestimmten die Platzherren die Partie, mussten aber nach einem Konter durch Steffen Morhart, das Tor zum 0:1 hinnehmen. Die Heimelf hielt dagegen und erzielte nur wenig später nach einem schönen Spielzug den Ausgleich durch Andre Gomes. Gästespieler Niklas Duda blieb es vorbehalten, praktisch mit dem Pausenpfiff die erneute Führung für seinen Club sicherzustellen. Im zweiten Durchgang übernahmen die Gäste endgültig die Initiative und kamen zu mehreren erfolgversprechenden Möglichkeiten, während die Hausherren nun nicht mehr so zwingend aufspielten. Mit dem 1:3 durch Steffen Morhart war die Partie entschieden. In der Schlussphase ließen die Gäste noch einige Konterchancen liegen. Sie siegten jedoch aufgrund ihrer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause am Ende auch in der Höhe insgesamt vollauf verdient mit 3:1.

SpG Windischbuch/Schwabhausen II – FC Grünsfeld II 3:2

Tore: 1:0 (29.) Philipp Czernin, 2:0 (45.) Jürgen Kohler, 2:1 (61.) Stefan Kordmann, 2:2(72.) Yannik Konrad, 3:2 (89.) Hendrik Schumann. – Schiedsrichter: Lisa Brand (Seckach)

Von Beginn an entwickelte sich eine gute und schnelle A-Klassen-Partie. Die Gastgeber erspielten sich die besseren Tormöglichkeiten und gingen folgerichtig durch Philipp Czernin und Jürgen Kohler mit einer 2:0- Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste immer stärker und markierten durch Stefan Kordmann den Anschlusstreffer und elf Minuten danach durch ihren Goalgetter Yannik Konrad völlig freistehend per Kopf den Ausgleich. Trotz Überlegenheit der Gäste hielten die Hausherren dagegen und schlossen kurz vor Schluss einen ihrer wenigen Entlastungsangriffe zum am Ende etwas glücklichen 3:2- Siegtreffer durch Spielertrainer Hendrik Schumann abschließen.